Newsticker

Flaconi und Amorelie treiben ProSiebenSat.1 Media – Q3 2017

Flaconi und Amorelie treiben ProSiebenSat.1 Media – Während die Einnahmen aus dem klassischen Mediengeschäft stagnieren, kann die ProSiebenSat.1 Media Gruppe im Bereich e-Commerce kräftig wachsen. Wachstumstreiber ist vor allem die Lifestyle-Sparte mit Flaconi und Amorelie. Sie kann gegenüber dem Vorjahreszeitraum dreistellig zulegen, auch der Einkauf steigt. Besonders scheint diese Entwicklung auch den Bereich der Luxuskosmetik zu betreffen.

Flaconi und Amorelie treiben ProSiebenSat.1 Media -Wachstum dennoch schwach

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Die ProSiebenSat.1 Group hat ihren Umsatz im dritten Quartal 2017 trotz der erwarteten verhaltenen Entwicklung des TV-Werbegeschäfts um 3 Prozent auf 883 Mio Euro gesteigert (Vorjahr: 857 Mio Euro). Das adjusted EBITDA entwickelte sich dabei stabil und betrug 202 Mio Euro (Vorjahr: 202 Mio Euro), der bereinigte Konzernüberschuss verzeichnete einen leichten Anstieg von 1 Prozent auf 99 Mio Euro (Vorjahr: 98 Mio Euro).

Einzelhandelsumsätze als Wachstumstreiber

Die Einzelhandelsumsätze der eCommerce-Händler Flaconi und Amorelie werden dagegen, trotz eines vergleichbar geringen Umsatzanteils, zu einem immer wichtigeren  Wachstums -Treiber des ehemaligen Medienunternehmens. Der Bereich DIGITAL VENTURES & COMMERCE konnte durch ein starkes Wachstum, besonders im Handels-Bereich, ein organisches Wachstum von rund 11 Prozent für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres ausweisen. Stärkste Treiber hierfür waren die Online-Dating-Portale Parship und ElitePartner, der Gesundheitsprodukte Anbieter WindStar sowie die Lifestyle-Plattformen Flaconi und Amorelie.

Flaconi wird zunehmend beliebter Partner für große Kosmetikmarken

Die Sparte Lifestyle Commerce, zu der auch Flaconi und Amorelie gehören, legte im Vergleich zum Vorjahr in den ersten drei Quartalen sogar um 121 Prozent zu. Die Umsätze des Bereichs stiegen in diesem Zeitraum von 85 auf 186 Mio EUR. Dafür sprechen auch die von CEO Thomas Ebeling im Rahmen der Pressekonferenz am 09. November vorgestellten Zahlen. Neben der Ausweitung der Distribution in den Offlinehandel, durch eine Kooperation mit dm, für den Vertrieb von Sexspielzeugen und eine steigende Eigenmarkenquote, scheint Flaconi zunehmend beliebter Partner für große Kosmetikmarken zu werden.

Chanel, Coty, LÒréal, LVMH und Puig – Sell-in steigt deutlich

So waren die Berliner nach eigenen Angaben Hauptpartner für die Lancierung von JEAN-PAUL GAULTIER Scandal! in Deutschland. Auch der Sell-in wichtiger Hersteller entwickelte sich dynamisch. So wurde der Einkauf wichtiger Luxusmarken, auf Basis September, deutlich gesteigert. Der Einkauf bei Chanel steig über 100% bei Coty, LÒréal und LVMH über 90 und bei Puig immerhin noch über 80%. Ob und in wie weit dieses, wie möglicherweise im Fall Chanel, mit der Aufnahme der offiziellen Distribution zu erklären ist, bleibt jedoch offen.

[Text: parfuemerienachrichten, Bild: ProSiebenSat.1 Media]

Werbung

Parfümerie Bookshop
Bücher, Studien, Publikationen...