Givaudan will Drom Fragrances übernehmen

Givaudan will Drom Fragrances übernehmen. Der größte Duft- und Geschmackstoffhersteller der Welt, das französische Unternehmen Givaudan, hat angekündigt, das deutsche Parfümhaus Drom Fragrances zu erwerben zu wollen. Entsprechende Medienberichte wurden von mehreren unabhängigen Quellen bestätigt.

Givaudan will Drom Fragrances übernehmen

Das Baierbrunner Familienunternehmen Drom kann auf eine mehr als 100jährige Geschichte zurück blicken. Heute wird das, 1911 gegründete, Parfumhaus von Dr. Ferdinand Storp und Dr. Andreas Storp in dritter Genration geführt. Es verfügt über Produktionsstätten in Deutschland, den USA, Brasilien und China.

Akquisition für Givaudan sehr interessant

„Die Akquisition von Drom ist für Givaudan sehr interessant, da sie unsere weltweit führende Position auf dem Duftmarkt weiter festigt und unserer strategischen Ausrichtung entspricht. Wie Givaudan hat Drom eine langjährige Tradition in der Kreation von Düften, die Ausrichtung und starke Kultur werden perfekt zu unserer passen. Wir freuen uns darauf, die Mitarbeiter von Drom bei Givaudan begrüßen zu dürfen, und sind zuversichtlich, dass unsere gemeinsamen Fähigkeiten unseren Kunden in allen Segmenten und Schlüsselmärkten ein überzeugendes und wertvolles Angebot liefern werden “, wird Gilles Andrier, CEO von Givaudan im Fachmagazin www.perfumerflavorist.com zitiert [eigene Übersetzung].

Details zur Transaktion noch nicht bekannt

Details zur Transaktion wurden bis dato noch nicht bekannt. Laut marjorie-wiki.de/ beschäftigte das Unternehmen im Jahr 2014 219 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von rund 50 Mio. Euro. Von Seiten des Unternehmens war keine Stellungnahme zu erhalten. Eine entsprechende Anfrage von parfuemerienachrichten blieb unbeantwortet.

[Text: parfuemerienachrichten/Bild: Givaudan/Drom]