Innovationspreis für Marbert Produkte

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Stephen J. Hurff und Peter A. von den Kerkhoff (beide DuPont Tate & Lyle BioProducts), Claudia Täffler (F&E-Leiterin Straub Selektivmarken), Jelto und Markus Hendriok (beide geschäftsführende Gesellschafter Straub Beauty Group)

Acht verschiedene Marbert Produkte für Körper und Gesicht, die allesamt in der Straub-eigenen Forschungs- & Entwicklungsabteilung von der Leiterin Claudia Täffler entwickelt wurden, wurden mit dem Innovationspreis von DuPont Tate & Lyle BioProducts ausgezeichnet.

Die Firma DuPont Tate & Lyle BioProducts aus den USA vergibt jährlich einen Innovationspreis an ein weltweit agierendes Kosmetikunternehmen, das die besten Pflegeprodukte mit dem Wirkstoff Zemea® auf den Markt gebracht hat. Dieses Jahr ging der Preis an die Straub Beauty Group aus Wertheim. Zur Verleihung des Preises kam der Vize Präsident von DuPont Tate & Lyle BioProducts – Hr. Stephen J. Hurff – aus den USA nach Wertheim gereist.

Ausgezeichnet wurden acht verschiedene Marbert Kosmetikprodukte für Körper und Gesicht, die allesamt in der Straub-eigenen Forschungs- & Entwicklungsabteilung von der Leiterin Claudia Täffler entwickelt wurden.
Zemea® ist ein zu 100% biobasierter Wirkstoff, der bei der Vergärung von Maiszucker gewonnen wird und für die Verwendung im Kosmetikmarkt entwickelt wurde. Für die Marbert-Entwicklerin liegt der Grund zur Verwendung von Zemea® u.a. in den exzellenten Eigenschaften: Feuchtigkeitsbindung, konservierungssteigernde Wirksamkeit sowie besonders gute Hautverträglichkeit, selbst bei sensibler Haut.

Preisgeld

Das Preisgeld von 1.500 US Dollar für den Innovationspreis erhält traditionell ein Wohltätigkeitsprojekt. Die Marbert Muttergesellschaft Straub Beauty Group wird mit den Preisgeld die Aktion Regenbogen, einen Projekt zur Unterstütung leukämie- und tumorkranker Kinder sowie deren Familien fördern.

[Text: parfuemerienachrichten/Bild: Straub Beauty Group]