Weihnachtsgeschäft 2019 vor erstem Advent – Handel zufrieden

Weihnachtsgeschäft 2019 vor erstem Advent – Handel zufrieden. Die Einzelhändler sind mit dem Geschäftsverlauf in der Woche vor dem ersten Advent insgesamt zufrieden. Das zeigt eine aktuelle Trend-Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter 350 Händlern.

Innenstädte: Zum Teil mit schwacher Kundenfrequenz

In vielen Innenstädten aber berichten vor allem mittelständische Unternehmen von schwachen Kundenfrequenzen. „Das war ein zufriedenstellender Auftakt in die heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts 2019. Insbesondere am Samstag und am Black Friday machten sich viele Verbraucher auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Für noch Luft nach oben, Impulse durch Nikolaus

Luft nach oben sehen nach der HDE-Umfrage allerdings noch viele kleinere Händler und der Innenstadthandel. Händler, die online und stationär aktiv sind, zeigten sich dagegen überdurchschnittlich zufrieden. Die Renner der letzten Woche waren kurz vor dem ersten Advent insbesondere Dekorationsware wie Adventskränze und Weihnachtsschmuck sowie – mit Blick auf kommenden Freitag – erste Schokonikoläuse und kleinere Geschenke für den Nikolausstiefel.

Weihnachtsgeschäft 2019 – erstmals über 100 Milliarden

Insgesamt erwartet der HDE für die Monate November und Dezember einen Umsatz von 102 Milliarden Euro. Damit überspringt das Weihnachtsgeschäft erstmals die 100 Milliarden Euro-Schwelle. Im Vergleich zum Vorjahr wachsen die Umsätze in dieser Zeit damit um drei Prozent. Wachstumstreiber bleibt der Online-Handel, dessen Umsatz um knapp elf Prozent auf dann 15 Milliarden Euro steigt.

[Text: HDE/Bild: parfuemerienachrichten]