beauty alliance Deutschland: Ergebnis besser als erwartet

Zum Auftakt der Kosmetikfachmesse „beautyworld“ in Frankfurt/M. zog Ulrich Schwarze, Geschäftsführer der Parfümeriekooperation beauty alliance Deutschland, Bilanz: „Auch wenn das Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres für unsere Gesellschafter nicht zufriedenstellend war, so ist es angesichts des wirtschaftlichen Umfelds doch deutlich besser als erwartet.“

Ulrich SchwarzeDer flächenbereinigte Umsatz lag 2009 mit einem Minus von 2,2 Prozent zwar unter dem des Vorjahres,” erläutert Ulrich Schwarze, „jedoch nicht schlechter als der Trend der Branche und besser als das Ergebnis des gesamten Einzelhandels.“

Der Außenumsatz (unbereinigt im Vergleich zum Vorjahr) aller Mitglieder der beauty alliance Deutschland belief sich 2009 auf ca. € 635 Millionen. Der zentralregulierte Umsatz der größten deutschen Parfümeriekooperation lag mit € 296 Millionen nur unwesentlich unter dem des Vorjahres.

Für das laufende Geschäftsjahr 2010 hält sich Ulrich Schwarze mit allzu optimistischen Vorhersagen lieber zurück: „Natürlich hoffen wir auf einen vergleichbaren Umsatz, werden uns angesichts der Wirtschaftsprognosen jedoch auf einen ganz leichten Rückgang einstellen müssen.“

Für 2010 wird die beauty alliance Deutschland weiterhin verstärkt die Forcierung neuer Konzepte, beispielsweise im Bereich des Megatrends Naturkosmetik, vorantreiben. Ulrich Schwarze: „Wir haben vor rund einem Jahr für unsere Mitglieder das Konzept »Natur.natürlich« entwickelt. Hier werden wir weitere Möglichkeiten ausschöpfen, um unseren Mitgliedern den Einstieg in das Segment und die umsatzfördernde Fortführung des Konzepts zu erleichtern.“

Christian LorenzAnlässlich der „beautyworld“ hat sich Christian Lorenz, seit Januar 2010 als neuer Geschäftsführer für die Bereiche Einkauf und Marketing bei der beauty alliance Deutschland tätig, erstmals offiziell der Branche und den Medien vorgestellt.

Christian Lorenz sieht es als besondere Aufgabe, die Differenzierungsmerkmale der inhabergeführten Parfümerien weiter im Bewusstsein der Kunden zu verankern. Die langfristige Kundenbindung und Neukunden-Gewinnung über innovative Konzepte und Marken werden eine zentrale Rolle spielen. „Wir werden unsere Mitglieder mit aller Kraft dabei unterstützen, sich weiter am Markt zu profilieren. Hierzu werden wir alle Synergien nutzen, die uns als stärkste Parfümeriekooperation zur Verfügung stehen.“

[Text:beauty alliance Deutschland, Fotos: Bundesverband Parfümerien e.V.]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen