Bitte um Unterstützung: Handelsverbände rufen zu Spenden für Flutopfer im Einzelhandel auf

Die Flutkatastrophe hat zahllose Einzelhandelsunternehmen schwer getroffen, die Handelsorganisation startet deshalb jetzt eine Hilfsaktion für Flutopfer im Einzelhandel.

Dazu erklärte in Berlin HDE-Präsident Josef Sanktjohanser: „Ich bitte um Hilfe und Unterstützung für die Einzelhandelsunternehmen in den von der Flutkatastrophe am stärksten betroffenen Gebieten.“

Barbara Summerer, Präsidentin des Fachverbandes Parfums, Kosmetik, Körperpflege- und Waschmitteln im Handelsverband Deutschland – Bundesverband Parfümerien ergänzt: “In Hochwasser-Gebieten ist es zum Teil nicht möglich das eigene Geschäft gegen Flutschäden zu versichern. Jeder ist aufgerufen zu helfen, auch kleine Beträge können da schon viel bewegen.”

Hilfe kommt an

Das gespendete Geld geht vollständig und direkt an die betroffenen Händler, unabhängig von einer Verbandsmitgliedschaft. Es soll Ihnen helfen, ihre Geschäfte wieder aufzubauen und ihr im Hochwasser verlorenes Hab und Gut zu ersetzen. Jeder Spender wird eine Spendenquittung erhalten. Dazu wird jetzt beim HDE der „Verein zur Unterstützung der Überschwemmungsopfer der Hochwasserkatastrophe 2013“ gegründet, der beim Finanzamt eine Freistellungsbescheinigung beantragt hat.

Unternehmen kämpfen um das Überleben

In den Hochwassergebieten kämpfen derzeit viele Einzelhandelsunternehmen buchstäblich um ihre berufliche Existenz. Noch ist das gesamte Ausmaß des Schadens für die Branche nicht abzuschätzen. Es ist jedoch absehbar, dass auch bei dieser Flut Warenbestände in Millionenhöhe vernichtet, Ladeneinrichtungen und ganze Geschäfte zerstört worden sind. Die Versorgung der Bevölkerung ist in vielen Gebieten nicht mehr gewährleistet. Es ist auch im Interesse aller Einwohner, dass der Handel schnellstmöglich wieder auf die Beine kommt.

Spendenkonto eingerichtet

Bereits bei der letzten Flutkatastrophe war die Solidaritätfür für Flutopfer im Einzelhandel groß. Die Spenden können dazu beitragen, die Folgen der Flut abzumildern und den Unternehmen wieder eine Perspektive zu geben.
Der HDE hat ein Spendenkonto eingerichtet:
Konto-Nr. 1130022818, BLZ 10050000 Berliner Sparkasse

Hilfe für betroffene Einzelhändler

Die Unterstützung kann von jedem vom Hochwasser betroffene Einzelhändler unabhänig von einer Verbandsmitgliedschaft beantragt werden. Betroffene können sich an ihren jeweiligen Landes- oder Regionalverband wenden. Unter www.einzelhandel.de/hochwasserhilfe finden Sie Zugang zur Postleitzahlensuche. Beim HDE in Berlin ist Ansprechpartnerin Frau Anne-Kathrin Göbel (goebel@hde.de).

[Text: HDE/Bundesverband Parfümerien, Grafik: HDE]