Geoblocking Verbot: Handelsverbände unterstützen kleinen Online-Shops

Geoblocking Verbot – in Deutschland existieren tausende kleine Online-Shops: Sie werden die vielfach auch von kleinen und  mittelständischen Parfümerien mit stationären Geschäften betrieben. Das von der EU-Kommission geplante Verbot des Geoblockings und eine europaweite Lieferpflicht hätten für viele das Aus bedeutet. Durch eine Initiative der Handelsverbände scheint die Gefahr zunächst gebannt.

Das von der EU-Kommission geplante Verbot des Geoblockings und eine europaweite Lieferpflicht hätten für viele das Aus bedeutet. Denn die damit verbundene Lieferpflicht in alle 28 Mitgliedstaaten mit ihren unterschiedlichen Rechtsvorschriften hätte viele kleine Händler sowohl juristisch als auch logistisch völlig überfordert und so wohl zur Aufgabe ihres Online-Vertriebs gezwungen.

Geoblocking Verbot – Lieferpflicht vom Tisch

Diese Gefahr ist mit dem aktuell vorgelegten Verordnungsvorschlag wohl gebannt. Die ursprünglichen EU-Pläne zum Geoblocking-Verbot konnten dank der Überzeugungsarbeit der Einzelhandelsorganisation und weiterer Interessenverbände deutlich abgemildert werden.

So soll auch künftig kein Online-Händler gezwungen werden, Ware ins Ausland zu verkaufen bzw. zu senden. Zur endgültigen Sicherheit dieser Regelung muss jetzt noch das EU-Parlament dem Vorschlag der EU-Kommission zustimmen.

Die Abmilderung des ursprünglichen Verordnungsvorschlags ist ein wichtiger Erfolg, durch den die Vielfalt der Anbieter auch im Internet-Handel gewahrt bleibt. Zu dem Erfolg hatten neben den Handelsverbänden des HDE auch die Lobbyarbeit über das HDE-Büro in Brüssel maßgeblich beigetragen.

Noch Nacharbeiten nötig

“Der vorliegende Vorschlag ist noch nicht optimal, wie sind aber froh, dass die EU-weite Belieferungspflicht vom Tisch ist. In Details muss aber noch nachgearbeitet werden, damit wir eine für alle Beteiligten praxistaugliche Regelung erhalten.” erläutert Elmar Keldenich, Geschäftsführer des Bundesverband Parfümerien – Handelsverband Kosmetik im HDE.

[Text/Bild: parfuemerienachrichten]