Glosse: Original oder Nachahmung? Egal! – Hauptsache billig!

Elmar Keldenich, Geschäftsführer des Bundesverband Parfümerien e.V.

Elmar Keldenich, Geschäftsführer des Bundesverbandes Parfümerien, mit einer Glosse zum medialen Blick auf die Branche: Die Ideen deutscher Medienschaffender lassen den potenziellen Zuschauer oder Leser bisweilen ratlos zurück. Fakten, Fakten, Fakten! Aber was will der Autor oder die Autorin uns damit sagen?

Jüngstes Beispiel: Ein toller und extrem investigativer Fernsehbeitrag von SWR und MDR: Parfums sind viel zu teuer, so die Eingangsthese! Daher, so der gut gemeinte Ratschlag der Autorinnen: Nicht dumm sein und die teure Originalware beim Depositär kaufen! Produkte aus dem Graumarkt tun es schließlich auch und sind billiger!

Original oder Nachahmung – Egal!

Das Herkunft, Alter der Ware und Lagerbedingungen in diesem Fall völlig unbekannt sind… geschenkt! Wen interessiert es schon wo die Produkte herkommen die ich auf meine Haut sprühe!? Ob sie möglicherweise schon zwei Wochen im Blechcontainer in der Sonne gestanden haben? Egal!

Wen interessiert es, dass der selektive Vertrieb, bedingt durch seine Vorteile für den Verbraucher als Ausnahme vom europäischen Wettbewerbsrecht genehmigt worden ist!? Und zwar auch um dem Kunden neben einem luxuriösen Verkaufsumfeld ein breites und tiefes Sortiment und entsprechende Fachberatung bieten zu können!?

Wen interessieren die Kosten der Produktentwicklung, der Kommunikation, der wunderschönen und zum Teil sehr aufwendigen Verpackungen? Wen interessiert, dass im Handel Fachberater und Mieten bezahlt werden müssen und zwar nicht auf Discount-Niveau!? Die Autoren sicher nicht!

Verbraucher spielt keine echte Rolle

Somit scheint es nur logisch, dass aus dieser Perspektive auch die Codierung von Markenprodukten nicht etwa der Sicherheit der Verbraucher dient, sondern einzig und allein der Gewinnmaximierung! Und das in einem Markt in dem die Gewinnspannen bei Fälschungen höher liegen als im Drogenhandel. Wer braucht da Sicherheitsmerkmale?

Dass dann der Eindruck erweckt wird, dass selbst Branchenmitglieder nicht in der Lage sind die Höhe der Preise und das selektive Vertriebssystem selbst zu erklären, passt ebenfalls hervorragend ins Konzept und festigt das Weltbild der Autoren.

Anschießend werden preiswerte Nachahmungen als Alternative zu Markenparfums angepriesen, wer braucht noch ein Original, wenn es Nachahmungen gibt? Wenn Du ein iPhone willst, reicht auch ein ei-Phone! Der Beitrag endet schließlich mit einem gekonnt inszenierten Werbefeuerwerk für einen kleinen Natur-Dufthersteller.

Großartiger Enthüllungsjournalismus, auf den wir lange warten mussten und der sich vor allem nicht unnötig von Fakten irritieren lässt, und dass zur besten Sendezeit! Das ist tatsächlich eine echte und vor allem interessante und mitreißende Alternative zum Dschungelcamp. Herzlichen Glückwunsch!

Elmar Keldenich, Geschäftsführer des Bundesverbandes Parfümerien, mit einer Glosse zum medialen Blick auf die Branche

[Text/Bild: Bundesverband Parfümerien]