Parfümerie Boos in Andernach feiert 300. Firmenjubiläum

Parfümerie Boos, Andernach feiert 300. Firmenjubiläum: In 300 Jahren kann viel passieren. Kein Wunder, dass es mit Ausnahme des Adels, in Deutschland nur wenigen Familien gelingt, unbeschadet vom Wandel der Generationen, Unternehmen über einen derart langen Zeitraum in Familienhand zu halten und erfolgreich zu führen.

Dass das ausgerechnet im Rheinland mit seiner sehr wechselvollen Geschichte und zusätzlich im beschaulichen Städtchen Andernach passieren würde, ahnte am 04. Januar 1714 bestimmt noch keiner. Dieses war der Tag an dem die Andernacher Eheleute Keshelem den Bürgereid der Stadt Andernach ablegten. Mit dieser “Gewerbeanmeldung” durfte die Familie von nun an als Kaufleute in der Stadt tätig werden.

Das sollte auch so bleiben, bis heute, acht Generationen lang. Zwar starb im Jahr 1889 Johann Keshelem Kinderlos, jedoch stand sein Neffe, Ernst Boos bereit um die Tradition fortzuführen und noch heute ist das Unternehmen, die heutige Parfümerie Boos fest in Familienhand.

Handel ist Wandel

Die Sortimente haben sich im Laufe der Zeit gewandet. Könige und Landesherren haben gewechselt: Statt Kerzen und Seifen und Strümpfen verkauft der ehemaliger Krämerladen heute Parfums, Bademode und Wäsche. Dennoch kann kaum ein deutsches Handelsunternehmen auf eine derart lange und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken. Nicht von ungefähr zählt das Unternehmen zu den ältesten Familienunternehmen der gesamten Branche.

Grund zum Feiern

Es erscheint somit als wenig erstaunlich, dass die Familie Boos/Summerer dieses Jubiläum entsprechend feiert. Zur heutigen Feierstunde in Andernach haben sich viele bekannte Gesichter aus Handel, Industrie, Politik und Verbänden angemeldet. Wir gratulieren!

[Text/Bild: parfuemerienachrichten]