Weihnachten: Kosmetikprodukte gefragt – Vorsicht vor zu hohen Erwartungen

Tannenbaum

TannenbaumFünf Wochen vor dem Fest hatte sich jeder vierte Deutsche bereits festgelegt. Kosmetikprodukte sind als Weihnachtsgeschenke nach wie vor gefragt: Das ergab eine Online-Untersuchung von VKE-Kosmetikverband, Berlin, und TNS Infratest, Hamburg, unter 1000 Befragten über 18 Jahren Anfang November 2010.

Kosmetikprodukte zählen demnach noch immer zu den weihnachtlichen Geschenke-Klassikern. Unter den Frauen hat sich jede dritte schon für ein duftendes, pflegendes oder verschönendes Präsent zum Fest entschieden. Bei den Männer immernoch jeder sechste.

Dazu kommen noch diejenigen, für die Kosmetik als Geschenk in Frage kommt, auch wenn sie sich zum Zeitpunkt der Befragung  noch nicht entschieden hatten: „Wahrscheinlich“ oder „vielleicht“ wollen 16% bzw. 22% ein Beautyprodukt kaufen.

Trotz dieser positiven Zahlen warnt der Geschäftsführer des Bundesverband Parfümerien e.V., Düsseldorf, Elmar Keldenich vor zu hohen Erwartungen: “Das kalte Wetter hat insbesondere in Vorortlagen zu Rückgängen in der Kundenfrequenz geführt. Auch in Einkaufszentren und Citylagen ist der ganz große Wurf in diesem Jahr noch nicht gelungen.”

[Bild: parfümerienachrichten]