Z ZEGNA FRÜHJAHR/SOMMER 2012

”]Zegna Gildo und Sartori Alessandro [Foto: Zegna/Ionà/Pesarin]Thema Mode 2012: Voller Inspiration, Freude und Raffinesse löst die Frühjahrs-/Sommerkollektion 2012 von Z Zegna den Gegensatz auf, der oft zwischen Verstand und Pragmatismus auf der einen und tiefsten Wünschen und Impulsivität auf der anderen Seite zu entstehen scheint.

Diese Spannung wird bewusst hin zu einer Spontaneität geführt, die den Leidenschaften Raum schenkt und die Vielfalt verschiedener Stile in Harmonie vereint. Genährt wird ein Gefühl von Freiheit und Zwanglosigkeit, das den Charakter der Kollektion beschreibt.

Die Farben gleichen einem Kaleidoskop positiver Emotionen. Weiß, Marineblau und Stahlgrau erfahren neben Lime-Grün, Topasblau, Walnussbraun und Sonnenblumengelb eine neue Lebendigkeit. Dieser kraftvolle Mix an Farben zeigt sich besonders in den gedruckten Motiven, die als geometrische Muster ebenso wie als handgezeichnetes Design für Aufmerksamkeit sorgen.

Die Silhouette ist auch in dieser Saison von einem Stil bestimmt, der allem voran für Selbstbewusstsein steht. Zugunsten der fließenden Linien und einer großen Bewegungsfreiheit zeigen die klassischen Schnitte eine innovative Form der Schulterpartie, ein Detail, das allen Kleidungsstücken Modernität verleiht. Kurze und schmale doppelreihige Jacken mit ein oder zwei Knöpfen sowie Blousons muten edel und lässig an. Kombiniert werden sie mit schlichten, schmalen Hosen oder auch weiten Marinehosen, die alle stets etwas kürzer zu kontrastierenden Schuhen getragen werden. Hemden mit V-Ausschnitt oder Schalkragen oder T-Shirts mit geradem Ausschnitt zeigen sich unter Peacoats in A-Linienform, Cabanjacken und weit geschnittenen Regenmänteln.

Bei allen Kleidungsstücken herrschen ultraleichte Stoffe vor. Die hochwertigsten Naturfasern wie Leinen, Baumwolle und Hanf sind mittels einer neuen Oberflächenbehandlung, die ursprünglich für den Bereich Outerwear entwickelt wurde, „glasiert“ oder „gummiert“. Hierbei wird das Kleidungsstück mit einer ultradünnen keramischen Membran überzogen. Seinen Höhepunkt erreicht dieses neue Verfahren bei den Kultstücken der Kollektion: „JACKEN, ANZÜGE UND BLOUSONS AUS VERGLASTER SEIDE”. Diese geniale und innovative Technik, die in den Laboratorien von Zegna entwickelt wurde, verleiht den Stoffen eine robustere, wasserabweisende Struktur, die sich weder auf die Leichtigkeit noch die Weichheit der Materialien auswirkt.

Aber nicht nur aus technischer Sicht ist die Kollektion bereichert worden: Ebenso werden Materialien vorgestellt wie pflanzlich gefärbtes Känguru-Leder mit Gummi-Optik für Blousons und Safari-Jacken sowie Denim aus reinen Leinen. Auch Strick ist ursprünglich in seinen Mustern und Materialen wie Handgestricktes aus gewebten Stoffstreifen oder die ganz neuen Jacquard-Motive „ESPADRILLAS STYLE”, die den ein und zweireihig geknöpften Cardigans und Strickjacken Einzigartigkeit verleihen.

Farbige Derby-Schuhe mit kontrastierender Sohle, einfarbig oder gemustert, schnallenlose Gürtel in Gelb, Lime-Grün oder Azurblau, die lässig geknotet werden, Taschen mit fantasievollen Aufdrucken von Streifen oder Karos: Das sind die perfekten Accessoires für ein Outfit, das Spontaneität und Kreativität verspricht.

“So wie im täglichen Leben der Moment kommt, sorgenlos dem Impuls unseres tiefsten Inneren zu folgen, so können wir in dieser Kollektion die Regeln und Grundsätze unserer Bekleidung entwickeln und eine wiederentdeckte Leichtigkeit und Freiheit integrieren, die uns aus dem Herzen spricht.”
Alessandro Sartori

[Text/ZegnaFoto: Zegna/Ionà/Pesarin]]