4 Erfolgsfaktoren für die Parfümerie – Wege aus der Krise

4 Erfolgsfaktoren für die Parfümerie – Wege aus der Krise. Ein Kommentar von Elmar Keldenich, Geschäftsführer des Bundesverbandes Parfümerien e.V.
Nach dem Lockdown kommen die Kunden langsam zurück, doch die Frequenz in vielen Innenstädten ist noch meilenweit von der Vor-Corona-Zeit entfernt. Auch der temporäre E-Commerce Boom scheint sich langsam abzuflachen. Die Maskenpflicht ist sinnvoll, macht das Verkaufen jedoch nicht einfacher. Was können wir also tun, um als Branche schnell wieder durchzustarten?

4 Erfolgsfaktoren für die Parfümerie

Der Dreh- und Angelpunkt, man mag es mögen oder nicht, liegt im stationären Geschäft und dem persönlichen Kontakt zum Kunden. Als Branche müssen wir daher, wie schon vor Corona, alles tun, um unseren Kunden den Besuch in unseren Geschäften und den damit verbundenen Einkauf so angenehm, wie möglich zu machen. Allerdings unter veränderten Vorzeichen: Shoppen als Freizeitbeschäftigung gibt es so nicht mehr, wir müssen also mehr und bessere Gründe liefern, damit sich der Besuch in unseren Geschäften für unsere Kundinnen und Kunden auch wirklich lohnt.

1. Sichtbar werden und bleiben

Die Anzahl der Besuche in deutschen Innenstädten und damit auch die Kundenfrequenz sind nicht nur in der Zeit des deutschlandweiten Lockdowns zurückgegangen. Die Kunden kommen nur zögerlich zurück. On- wie Offline gilt es nun, die Kunden zu erreichen und wieder Lust auf den Besuch in der Parfümerie zu machen. Ob das über Posts in den sozialen Medien, Mailings, Anzeigen oder andere Marketingtools passiert, ist letztlich Geschmackssache. Auffindbarkeit im Internet, telefonische Erreichbarkeit, Kontaktmöglichkeiten per Messenger oder eMail sind dagegen Pflichtprogramm.

2. Anreize schaffen

Wenn weniger Kunden den Weg in die Einkaufsstraßen finden, ist es noch wichtiger als sonst, möglichst viele von Ihnen zu erreichen. Unter erschwerten Bedingungen soll sich der Weg in die Stadt schließlich lohnen. Phantasievolle Dekorationen, Aktionen und Gewinnspiele zeigen, dass neben Corona noch etwas anderes passiert und bieten ein kreatives Gegengewicht gegen den aufkeimenden Lagerkoller. Hier können die Lieferanten mit Dekorationsmaterialien, Aktionen, und Einsätzen wertvolle Beiträge leisten.

3. Erfahrungen ermöglichen

Wir alle tragen Mundschutz. Den Aufenthalt außerhalb der eigenen vier Wände versuchen viele auf das unbedingt notwendige Minimum zu reduzieren. Proben, Tester oder Kennenlernsets zum kleinen Preis sind daher ebenfalls sehr wichtig. Sie geben den Kunden die Möglichkeit, im Geschäft vorgestellte Produkte entspannt und in der eignen Komfortzone kennenlernen und ausprobieren zu können. Gerade in Coronazeiten ein Muss! Großtestmuster und besondere Kundengeschenke zeigen, neben ausgezeichnetem Service, Wertschätzung, belohnen die Kunden für den Besuch in der Parfümerie und informieren ganz nebenbei über Neuheiten und innovative Produkte.

4. Basics erfüllen

Der wichtigste Faktor ist und bleibt jedoch die Warenverfügbarkeit. Kunden müssen sicher sein, wenn sie sich schon auf den Weg in den Handel machen und die eigenen vier Wände verlassen, ihr Produkt auch tatsächlich sofort kaufen zu können. Gute Informationsangebote und sofortige Warenverfügbarkeit sind daher ein absolutes Muss. Für den Handel bedeutet das: Die Kunden müssen uns leicht erreichen können und Sortimentslücken müssen unbedingt vermieden werden! Für die Lieferanten: Sofortige Warenverfügbarkeit, zeitnahe Auftragsabwicklung, schnelle Lieferung und Blitzversandt sind Pflicht! Das gilt insbesondere für Standardprodukte, die stark gefragt sind. Neuheiten dagegen spielen zurzeit eine eher untergeordnete Rolle und auch nur dann, wenn auch ausreichend Proben und Testmuster zur Verfügung stehen. Zielgruppengenaue Kennenlernsets und Luxusproben bieten jedoch auch in diesem Bereich neue Chancen.

4 Erfolgsfaktoren für die Parfümerie – Emotionen, Duft, Farben und Texturen

Der Ausbau des Onlinevertriebs ist das eine, der Verkauf von Emotionen, Duft, Farben und Texturen das andere. Wem es jetzt gelingt, sichtbar zu bleiben, Anreize für den Besuch im Geschäft zu schaffen, trotz Corona Produkterfahrungen zu ermöglichen und die Erwartungen der Kunden zu erfüllen, der hat ob Handel oder Hersteller, die Chance auch unter erschwerten Bedingungen erfolgreich zu sein und in der ersten Reihe zu stehen, wenn die Kunden zurückkehren.

[Text/Bild: Bundesverband Parfümerien]


2 Trackbacks / Pingbacks

  1. /homepages/26/d588277077/htdocs/parfuemerienachrichten.de/wp-includes/comment-template.php on line 677
    " class=""> Handel und Hersteller - gemeinsam aus der Krise - ein Konzept
  2. /homepages/26/d588277077/htdocs/parfuemerienachrichten.de/wp-includes/comment-template.php on line 677
    " class=""> Gesetz gegen Abmahnmissbrauch beschlossen - Wichtiger Schritt

Kommentare sind deaktiviert.