Alles rund ums Küssen – Fakten, Farbe, Schminken und Gesundheit

©mumindurmaz35 - stock.adobe.com

Alles zum Thema Küssen – Farbe, Schminken und Gesundheit. Am kommenden Samstag, dem 06. Juli wird international der Tag des Kusses gefeiert. Wie präsentieren in diesem Jahr spannende Fakten zum Küssen, Tipps zur Farbauswahl bei Lippenstiften und zum Schminken eines perfekten Kussmunds von Starvisagist René Koch.

Alles rund ums Küssen – Fakten, Farbe, Schminken und Gesundheit

Für den perfekten Kussmund sind gepflegte, schön geschminkte Lippen ein Muss. Der Abdruck schöner Lippen auf dem Spiegel oder auf dem Hemd, lassen uns alles, nur nicht gleichgültig. Der Volksmund sagt Lachen und Küssen sei gesund. Das scheint tatsächlich zu stimmen… ein paar interessante und lustige Fakten zum Thema Küssen:

Hätten Sie es gewusst!? – Fakten rund ums Küssen

  • Die meisten Menschen drehen den Kopf bei küssen nach rechts. Wenn`s hier nicht passt dohen ein steifer Hals, oder im schlimmsten Fall Zahnschmerzen.
  • Küssen ist besonders schön, da die Lippen besonders empfindlich sind da Sie über besonders viele Sinnenszellen verfügen.
  • Laut einer Studie der Wiener Universitätsklinik kann Küsse wie Medizin wirken – ein leidenschaftlicher, langer Kuss senkt den Blutdruck und die Werte des “bösen” LDL-Cholesterinwerte im Blut. Laut einer japanischen Studie soll Küssen selbst Allergien positiv beeinflussen.

Kussmund: Ob Rot, ob blond, ob Braun – Welche Farbe für welchen Typ?

  • Für blonde bis mittelblonde Frauen: Leuchtendes Korall bis Zinnober- und Klatschmohnrot
  • Für brünette bis asch- und platinblonde Frauen: Gedämpftes Hibiskusrot bis Kirsch- und Pinkrot
  • Für rot- bis braunhaarige Frauen: Warmes Kupfer- bis Rostrot und Knallrot
  • Für dunkel- bis blauschwarzhaarige und weißhaarige Frauen: Kaltes, klares Rot bis dunkles Aubergine- und Weinrot

Tipps zum Schminken des perfekten Kussmund von Starvisagist René Koch

Alles rund ums Küssen. Zum perfekten Kussmund in fünf einfachen Schritten:

  1. Die Kontur sollte mit der Lippenfarbe übereinstimmen oder maximal eine Nuance dunkler sein. Out: braune und weiße Umrandungen.
  2. Die Lippenform voluminös und rund am Lippenherz (nennt sich auch Amorbogen) übermalen. Out: eckiges, spitzes Lippenherz.
  3. Lippenstift mit Lippenpinsel korrekt und satt aufmalen. Out: transparente Lippenbetonung.
  4. Lippenfarbe auf Papiertüchlein abküssen und sorgfältig abpudern. Out: Nachlässigkeit.
  5. Den Vorgang mit Lippenstift wiederholen und reichlich Gloss auftupfen und Lippenwetlook erzielen. Out: trockene sowie matte, stumpfe Lippen.

[Text: parfuemerienachrichten/Bild: ©mumindurmaz35 – stock.adobe.com]