Ausstellung: Flacons – Haute Couture der Düfte noch bis 20. Februar 2011

chanel_sammlungbeatricefrankl
Chanel, Sammlung Beatrice Frankl, München, © Michael von der Lohe, B & M Fotografie
chanel_sammlungbeatricefrankl
Chanel, Sammlung Beatrice Frankl, München, © Michael von der Lohe, B & M Fotografie

Duftgefäße haben eine Menge interessanter Geschichten zu erzählen. Mit der von der DOUGLAS HOLDING AG unterstützten Ausstellung „FLACONS – Haute Couture der Düfte“ widmet sich das Osthaus Museum Hagen der Kulturgeschichte von „Parfum und Parfumgefäßen“ im Laufe der Jahrhunderte.

Ringfingerfläschchen aus der Biedermeierzeit, figürliche Flacons aus zartem Porzellan, kostbare Flacons bekannter Manufakturen wie Baccarat, Flacons aus den Häusern Chanel oder Christian Dior, die das Haute Couture-Verständnis verschiedener Epochen widerspiegeln. Sie alle gewähren uns einen Blick auf vergangene Epochen und die Mode der jeweiligen Zeit.

Namen wie René Lalique, François Coty, Elsa Schiaparelli und Coco Chanel stehen für gestalterisch außergewöhnliche Flacons des letzten Jahrhunderts.

Im Fokus der Ausstellung steht die außergewöhnliche Sammlung von Beatrice Frankl. Sie umfasst gut 3.000 internationale Exponate rund um das Thema Flaconkunst von 1820 bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts.

Duftgefäße wie Cremeparfums und Duftlampen, Schmuck- und Taschenflacons gehören ebenso zu Frankls Schätzen wie Puderdosen, Duftkarten, Anzeigen und Plakate, bis hin zu künstlerischen Flacon-Inszenierungen weltbekannter Fotografen wie Richard Avedon, Herb Ritts oder Bruce Weber. Auch viele historische Flacons deutscher Hersteller finden sich in ihrer Sammlung. Die schönsten und interessantesten Stücke werden in der Ausstellung präsentiert.

Das Konzept von “Flacons – Haute Couture der Düfte” umfasst 14 unterschiedlich gestaltete Räume zu verschiedenen Themen, Epochen und Marken wie zum Beispiel “Unendliche Geschichte – Duftgefäße von 1820-1900”, “Fashion – Company & Commerz”, “Sucht und Sinnlichkeit – Die Geschichte des Opium” oder “Große Glaskunst”. Ergänzt wird diese Ausstellung durch eine Präsenz des internationalen Flaconherstellers HEINZ Glas, die die Herstellung von Flacons erläutert. Einem sinnlichen Erlebnis gewidmet ist die Installation des internationalen Aromen-Herstellers SYMRISE, in der Duftkompositionen und ihre Komponenten “hautnah” erfahren werden können.

Die Ausstellung wird ein großer Meilenstein in der bedeutenden Aufgabe, das Kulturgut „Parfumflacon“ zu pflegen und zu unterstützen.

Zur Ausstellung erscheint ein Booklet zum Preis von 12,95 Euro, hrsg. von Dr. Tayfun Belgin, mit Texten von Beatrice Frankl, Mareille Willmann/ Sandra Stolpe, Ute Schaller und Michael Rotermund.