DIHK: 2011 war bestes Konsumjahr seit mehr als zehn Jahren

Auch wenn die Konsolidierung in Europa mühselig wird, bewertet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die Wachstumsperspektiven für die deutsche Wirtschaft als “im Vergleich zur allgemeinen Stimmungslage noch recht günstig”.

Die Wachstumsverlangsamung erreiche Deutschland in erster Linie über den Export, erläutert der DIHK in seinem aktuellen “Konjunktur-Bulletin”. Dennoch wollten die Unternehmen hierzulande 2012 weiter investieren, Kapazitäten aufbauen und neue Stellen schaffen – wenn auch mit nachlassender Dynamik.

Insgesamt helfe die robuste Binnennachfrage, eine rückläufige Wirtschaftstätigkeit zu vermeiden. So sei 2011 das beste Konsumjahr seit mehr als zehn Jahren gewesen: Nach DIHK-Prognose stieg der private Verbrauch im vergangenen Jahr um mindestens 1,2 Prozent gegenüber 2010. Der Konsumnachfrage im Inland kommt die günstige Beschäftigungssituation zugute.

Insgesamt erwartet der DIHK für das vierte Quartal 2011 und für das erste Quartal 2012 zumindest eine “schwarze Null”; für das Gesamtjahr 2012 prognostiziert er eine Wachstumsrate von 1,0 Prozent.

[Text/Bild: DIHK]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen