Douglas und Gorillas kooperieren in Hamburg

Douglas und Gorillas kooperieren in Hamburg. DOUGLAS, Europas führende Premium-Beauty-Plattform, und Gorillas, der führende Anbieter für Instant Delivery von Lebensmitteln in Europa, testen eine Zusammenarbeit: Das Pilotprojekt in Hamburg startet am 26. November und ist zunächst bis Jahresende konzipiert und eröffnet den Düsseldorfern im Weihnachtsgeschäft einen weiteren Corona-resistenten Vertriebskanal.

Douglas und Gorillas kooperieren in Hamburg – ab 26. November bis Jahresende

Das Berliner Start-up Gorillas wird insgesamt 25 exklusive Beauty- und Lifestyleprodukte aus dem DOUGLAS-Sortiment mit einem Fokus auf Geschenkartikel sowie Produkte des täglichen Bedarfs anbieten: Dazu zählen neben Parfüm, Kosmetik und Make-up auch Kerzen und Home-Accessoires.

Exklusive Einzelaktionen für die Kund*innen von Gorillas

Im Rahmen der Kooperation gibt es verschiedene exklusive Einzelaktionen für die Kund*innen von Gorillas. Neben attraktiven DOUGLAS-Marken sind unter anderem auch Premiumdüfte von Mercedes-Benz und ANNAYAKE über die Gorillas-App in nur wenigen Minuten lieferbar.

Win-Win-Situation für Gorillas und Douglas

Der Lieferdienst Gorillas dürfte indessen besonders stark von der Kooperation profitieren. Das Unternehmen war in den letzten Monaten häufig in den Schlagzeilen. Dabei standen die Arbeitsbedingungen und den Umgang mit den Mitarbeitern im Fokus, eine jüngst fast geplatzte Finanzierungsrunde hatte zusätzlich Zweifel am Geschäftsmodell der Berliner befeuert. Die Kooperation mit Douglas könnte hier, durch die Erweiterung des Produktangebotes neue Impulse liefern.

„Wir bei Gorillas haben den Anspruch uns konsequent weiterzuentwickeln, um unseren Kunden immer das beste Erlebnis zu bieten. Ich freue mich daher, exklusiv mit DOUGLAS zusammenzuarbeiten. So erweitern wir unser Produktangebot und inspirieren unsere Communities mit Beauty- und Lifestyle-Artikeln für die Weihnachtszeit“, sagte Alexander Brunst, General Manager Deutschland von Gorillas.

Weiterer nicht von Schließungen des lokalen Handels bedrohter Vertriebskanal

Douglas eröffnet die Kooperation im Gegenzug die Möglichkeit auch in Deutschland Erfahrungen im Bereich Instant Delivery zu sammeln und eröffnet, nicht zuletzt vor dem Hintergrund steigender Corona-Zahlen, einen weiteren nicht von Schließungen des lokalen Handels bedrohten Vertriebskanal.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Gorillas – für DOUGLAS die perfekte Möglichkeit, unsere positiven Erfahrungen im ‚Quick Commerce‘ nun auch in Deutschland auf die Straße zu bringen“, sagte Björn Vöhl, Senior Vice President Commercial E-Com bei DOUGLAS.

[Text: parfuemerienachrichten/Bild: Douglas]


1 Trackback / Pingback

  1. /homepages/26/d588277077/htdocs/parfuemerienachrichten.de/wp-includes/comment-template.php on line 677
    " class=""> beauty alliance öffnet sich für Kosmetikinstitute - eigene Kooperation

Kommentare sind deaktiviert.