Newsticker

HDE: Strafanzeige gegen “deutschlandgehtklauen.de”

HDE: Strafanzeige gegen “deutschlandgehtklauen.de”. Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat, nach Informationen aus Branchenkreisen, bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen den unbekannten Betreiber der Webseite “deutschlandgehtklauen.de” erstattet. Hintergrund ist das öffentliche Aufrufen zu einer Straftat.

Vermeintliche Umverteilung auf Kosten der Verbraucher

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Auf der Webseite “deutschlandgehtklauen.de” wird behauptet, dass vier große deutsche Supermarktketten ihre Produzenten täglich bestehlen, indem Sie Gewerkschaften verhindern und Hungerlöhne zahlen und die Verletzung von Menschenrechten fördern [SIC!]. Nach eigenen Angaben will die Aktion durch die symbolische Umkehr der angeblichen Ausbeutung Gesetzesänderungen erzwingen. Das Geld für die gezielt geklauten Produkte soll, nach Vorstellung der Initiatoren, für Gewerkschaften im “globalen Süden” eingesetzt werden. Zahlen sollen, für die vermeintliche Umverteilung nach dem Gusto der Initiatoren, offensichtlich ungefragt die Verbraucher.

Zahl der schweren Ladendiebstähle wächst

Diebstähle in den Ladengeschäften haben in den letzten Jahren dramatisch zugenommen und belasten die Einzelhändler erheblich. Offiziell registriert werden jährlich zwar nur knapp 400.000 Ladendiebstähle. Die geschätzte Dunkelziffer beträgt aber mindestens 98 %. Insbesondere die Zahl der schweren Ladendiebstähle wächst enorm.

Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Euro zahlen letztlich die Verbraucher

Durch Ladendiebstähle werden jährlich Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Euro verursacht. Die wirtschaftlichen Schäden haben tendenziell preissteigernde Wirkung und belasten damit nicht nur die Unternehmer, sondern im Ergebnis auch die Verbraucher.

Einzelhandelsunternehmen investieren  pro Jahr 1,3 Mrd. Euro in Maßnahmen gegen Diebstahl, Betrug und Raub

Um Eigentum und Mitarbeiter zu schützen, investieren die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland rund 1,3 Milliarden Euro pro Jahr in Maßnahmen gegen Diebstahl, Betrug und Raub. Diese unverzichtbaren, aber sehr kostenintensiven Schutzmaßnahmen wirken sich leider ebenfalls erhöhend auf die Verbraucherpreise aus.

[Screen: https://deutschlandgehtklauen.de, 05.03.2017, 08:55/Text: parfuemerienachrichten/Daten: HDE]

 


HDE-Konsumbarometer im Februar 2018: Verbraucherstimmung steigt kräftig

Werbung

Parfümerie Bookshop
Bücher, Studien, Publikationen...