The legend of SHALIMAR – Die Geschichte des Guerlain-Klassikers gibt es als Film

Shalimar

The legend of SHALIMAR – nun rankt sich eine Liebesgeschichte wie aus einer Erzählung aus 1001 Nacht um den Klassiker „Shalimar“, mit dem die orientalische Duftfamilie von Guerlain 1925 startete. Werbefilm-Regisseur Bruno Aveillan, fing den Zauber von  “Legend of  Shalimar”  aktuell in einem Kurzfilm mit märchenhaften Bildern ein.

Wahre Liebesgeschichte als Ausgangspunkt

Am Anfang der Duftkreation stand eine wahre Geschichte, die wie ein Märchen anmutet. Auf einer Reise nach Paris erzählte ein Maharadscha Jacques und Raymond Guerlain die Geheimnisse einer einzigartigen Liebesgeschichte des 17. Jahrhunderts: Der Großmogul Shah Jahan liebte die Persin Mumtaz Mahal über alle Maßen. Um ihre Liebe vor der Hektik und dem Chaos der Welt zu schützen, ließ er rund um den Palast die prachtvollen Shalimar-Gärten errichten. Als Mumtaz Mahal starb, entstand das legendäre Mausoleum Taj Mahal in Agra – als Denkmal ihrer immerwährenden Liebe. Jacques Guerlain widmete dieser Legende den Duft Shalimar, eine olfaktorische Hommage an die Liebe und Sinnlichkeit, der 1925 auf der International Exhibition of Decorative Arts in Paris vorgestellt wurde.

Dreharbeiten in Indien

Die Hauptfigur in Bruno Aveillans Erzählung, Mumtaz Mahal, wird von Natalia Vodianova verkörpert. Er trägt unter anderem eine Robe aus unzähligen Perlen und zarter Spitze, entworfen von der chinesischen Kostümdesignerin Yiqing Yin. Untermalt ist der Film mit Musik des deutschen Komponisten Hans Zimmer. Für die Dreharbeiten reiste eine Crew von über 100 Personen durch Indien.

Produkt

Shalimar besteht aus einer Komposition aus Vanilleschoten, Bergamotte, Rose, Zitrusnoten und Tonkabohnen. Es ist als Extrait, Eau de Parfum und Eau de Toilette in verschiedenen Größen im Handel erhältlich. Der elegante Originalflakon, der noch heute als Extrait erhältlich ist, erinnert an die Brunnenschalen, die die Shalimar-Gärten zieren.

[Text/Bild: Guerlain]