Sephora wagt zweiten Versuch im deutschen Parfümeriemarkt

Sephora wagt zweiten Versuch im deutschen Parfümeriemarkt: Die französiche LVMH-Tochter Sephora startet aktuell ihren zweiten Versuch im deutschen Parfümeriemarkt Fuß zu fassen. Nach Angaben von Galeria Kaufhof eröffnet die französische Kosmetikkette Ende Juni ihren bundesweit ersten Shop in der Parfümerieabteilung der Galeria Kaufhof München, Marienplatz.

Private Opening der ersten Verkaufsstelle am 29.06 – Geschäftsführung dabei

Beim Private Opening am 29.06 werden neben HBC Europa CEO und Galeria Kaufhof Geschäftsführer Dr. Wolfgang Link auch Sephora Europa Präsident Stephan Borchert und Sephora Generaldirektor Nordeuropa Gilles Dougoud erwartet.
Stephan Borchert, bis 2011 General Manager International bei Douglas, nun Sephora Präsident für Europa und den Mitteleren Osten, wird zudem Geschäftsführer der deutschen Tochtergesellschaft. Als Geschäftsführerin ebenfalls Mitglied des deutschen Management-Teams ist, nach Informationen der Lebensmittelzeitung, die langjährige Group Product Managerin L’Oréal Luxe Miriam von Loewenfeld.

Erster Sephora-Shop deutschlandweit in München

“Dann wird es neue, angesagte Make-up- und Dufttrends in Hülle und Fülle auf einer repräsentativen Fläche geben – im für Sephora typischen schwarz-weißen Streifenlook.” schreibt Kaufhof in einer Presseveröffentlichung. Filial-Geschäftsführer Thomas Seybold freut sich auf die Kooperation: „Wir sind stolz, dem ersten Sephora-Shop deutschlandweit bei uns im Herzen von München eine Bühne bieten zu dürfen.“

Sephora: Erster Versuch in Deutschland vor 15 Jahren

2001/2002 hatte der LVMH Konzern seinen ersten Versuch mit Saphora im deutschen Parfümeriemarkt Fuß zu fassen erfolglos abgebrochen. Die damals fünf deutschen Geschäfte in Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Köln und Osnabrück wurden wieder geschlossen. Einiges deutet darauf hin, dass der aktuelle Versuch wohl etwas größer ausfallen dürfte.

Personalsuche für zunächst 14 Standorte

Auf seiner Webseite sucht Sephora bereits heute Storemanger und Verkaufsberater/innen für die Standorte Aachen, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Köln, Mainz, München, Oberhausen, Stuttgart und Wiesbaden. “Sephora ist im internationalen Einzelhandel für Premium Beauty Produkte erfolgreich tätig. Nun kommt das Unternehmen mit Fancy-Marken, Mega-Shop-Design und einem extravaganten Team endlich nach Deutschland. Die Eröffnung der Sephora Stores wird groß gefeiert und für die Eroberung des deutschen Beauty Markts sind trendige Persönlichkeiten gefragt, die eine Leidenschaft für Make-up und Service haben.” schreibt das Unternehmen auf seiner Webseite.

Sephora wagt zweiten Versuch im Deutschen Parfümeriemarkt – zum Unternehmen:

Sephora wurde 1970 in Frankreich gegründet. 1997 wurde das Unternehmen von der LVMH-Gruppe, dem größten Luxusgüterkonzern der Welt  übernommen. Bereits 1999 startete Sephora mit der Internetseite www.sephora.com im amerikanischen eCommerce Markt. 2001/2002 scheiterte der erste Versuch eine Präsenz im deutschen Markt zu erreichen. Heute verfügt das Unternehmen über 27.000 Mitarbeiter und  ca. 2300 Stores in über 30 verschiedenen Ländern. Davon rund 800 in Europa: Die stärksten Märkte sind Frankreich, Italien und Spanien. Zusätzlich verfügt die Gruppe über eine lebendigen Online Community.

Spekulationen um Standorte und Managementteam

Nach übereinstimmenden Medienberichten sind insgesamt zunächst wohl 30 Flächen an Kaufhof-Standorten geplant. Ob sich Sephora bei seinem neuerlichen Schritt in den deutschen Markt auf die bestehenden Galeria-Kaufhof Standorte konzentriert, oder auch eigene Geschäfte plant, ist zurzeit noch unklar. Vieles spricht jedoch dafür. In Branchenkreisen wird des Weiteren darüber spekuliert, dass für den Ausbau des Deutschlandgeschäfts neben Borchert und von Loewenfeld bereits weitere namhafte Experten aus der Branche verpflichtet wurden.

[Text:parfuemerienachrichten/Bild: Sephora]