Newsticker

Top-Trends im Ladenbau 2017 – Veränderung als Konzept

Christian Louboutin Yorkville, Toronto, Canada [Bild EHI}

Top-Trends im Ladenbau 2017 – Kunden lieben Abwechslung. Deshalb sind auffällige Charakteristika im internationalen Ladenbau der Mix aus unterschiedlichen Stilen, ein ausgefallenes Visual Merchandising und die Integration digitaler Services am POS. Für die diesjährigen EuroShop RetailDesign Awards gingen 80 Vorschläge aus 27 Ländern ein. Aus diesen großartigen Beispielen leitet die EHI-Ladenbau-Expertin Claudia Horbert die wichtigsten Trends im internationalen Retail-Design ab.

Top-Trends im Ladenbau 2017 – Style-Mix

Kosmetik, Duft, Makeup - Mehr wissen, besser verkaufen...

Gegenwärtig sind Store-Konzepte geprägt durch Kombinationen aus unterschiedlichen Stilen, Farben und Materialien. Auch wenn Holz eines der beliebtesten Materialen bleibt, wird es häufig mit Backsteinen, Fliesen oder Beton zusammen verarbeitet. Auch Baugerüste kommen zum Einsatz, z.B. bei Shop-in-Shop-Lösungen oder Instore Pop-ups. Diese Kontraste sollen Spannung erzeugen und die Aufmerksamkeit der Kunden hochhalten.

Visual Merchandising

Ein kreatives und außergewöhnliches Visual Merchandising kann für große Aufmerksamkeit sorgen. Theatralische Inszenierungen ermöglichen zudem viele individuelle Akzente innerhalb standardisierter Store-Konzepte. So können Händler mit überschaubarem Aufwand bühnenreife Inszenierungen entstehen lassen.

Digitaler POS

Touch Screens an unterschiedlichen Stellen im Laden helfen den Kunden die Online-Verfügbarkeit zu prüfen oder gleich eine Bestellung vorzunehmen, sollte ein Artikel auf der Fläche gerade nicht vorrätig sein. Die Online-Angebote verfügen über maßgeschneiderte Angebote und interaktive Konfigurationen ermöglichen Customized Design.

Curated Shopping und Storytelling

Viele Stores versuchen mit ihrer Entstehung, ihrem Ort, einem Produkt, ihrer Marke oder ihren kuratierten Kollektionen eigene Geschichten zu kreieren. Das Curated Shopping zählt zu den großen Trends im Ladenbau. Mit einer vorselektierten Produktauswahl über unterschiedliche Kategorien und Produktlinien bieten Händler ihren Kunden neue Lifestyle-Welten.

Manche Händler haben bereits neue kuratierte Abteilungen etabliert, in denen ständig die besten und originellsten internationalen Marken präsentiert werden – und das innerhalb von Wochen, wenn nicht Tagen.

EuroShop RetailDesign Awards am 05. März in Düsseldorf

Um als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen, mussten auch die diesjährigen Teilnehmer mit einer erfolgreichen Mischung aus Ladenarchitektur, Farben, Materialien, Beleuchtung und Visual Merchandising die Kunden ansprechen und eine eindeutige Botschaft in Bezug auf ihr Produktangebot vermitteln. Am Abend des 05. März werden EHI und Messe Düsseldorf zum Auftakt der Messe EuroShop zum zehnten Mal die EuroShop RetailDesign Awards an die Stores mit den besten Konzepten verleihen.

[Text/Bild: EHI Retail Institute]

Werbung

Parfümerie Bookshop
Bücher, Studien, Publikationen...

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Weihnachts-Pop-up-Deko von Edith Lücke - kreative Idee zu Weihnachten

Kommentare sind deaktiviert.