Umsatzstärkste Tage im Einzelhandel 2019 – Prognose

Umsatzstärkste Tage im Einzelhandel 2019. Single Day, Black Friday… – immer neue Marketingaktionen sollen Deutschlands Konsumenten zur Schnäppchenjagd vor Weihnachten verführen. Diese jedoch erweisen sich als Traditionalisten in Sachen Einkauf, vier der fünf besucherstärksten Einkaufstage finden, sich unter den Adventssamstagen im Dezember 2019 .

Analysen der vergangenen Jahre ermöglicht Prognose für 2019

Aufgrund der Analysen der vergangenen Jahre lässt sich laut Sensormatic Solutions-Prognose schließen, dass an diesen drei Samstagen vor Weihnachten die Besucherströme in den Geschäften deutlich ansteigen werden. Der dritte (21. Dezember) sowie der erste Samstag (7. Dezember) gehören in Deutschland zu den Top 5 der verkaufsstärksten  Einkaufstage im kompletten Jahr 2019 und belegen damit den 2. bzw. 3. Platz.

Prognose: Kundenfrequenz am 14. Dezember 75% über dem normalen Tagesdurchschnitt

Demnach ist in Deutschlands Fußgängerzonen der Samstag vor dem 3. Advent (14. Dezember) zum wiederholten Mal der frequentierteste Einkaufstag der gesamten Vorweihnachtszeit. Dies war bereits in den letzten drei Jahren konstant der belebteste Tag in den deutschen Läden. 2018 stieg die Kundenfrequenz an diesem Samstag auf 75% über dem normalen Tagesdurchschnitt an.

Umsatzstärkste Tage im Einzelhandel 2019 – Prognose

Die fünf besucherstärksten Einkaufstage an den Adventssamstagen im Dezember 2019:

  • Platz 1: 14. Dezember 2019 – vorletzter Samstag vor Weihnachten
  • Platz 2: 21. Dezember 2019 – „Super-Samstag“, letzter Samstag vor Weihnachten
  • Platz 3: 7. Dezember 2019 – der erste Samstag im Dezember
  • Platz 4: 30. November 2019 – Samstag nach „Black Friday“
  • Platz 5: 28. Dezember 2019 – Samstag nach Weihnachten

Black Friday nicht unter den Top-Verkaufstagen

Erstaunlich dabei: Die Deutschen lieben es traditionell und bevorzugen die Adventszeit für ihre Weihnachtseinkäufe. Zwar zieht es viele Konsumenten inzwischen auch am Black Friday in den stationären Handel. Dennoch scheint dieser Termin – trotz aller Bemühungen der Branchenriesen und auch anders als in den USA – nicht zu den besucherstärksten Tagen zu gehören. Er gilt aber als Startschuss für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft. Das bestätigt auch Elmar Keldenich, Geschäftsführer des Bundesverband Parfümerien: “Anlässe aus dem Ausland haben es bei uns nicht leicht, auch der Valentinstag ist, nach etlichen Jahren, noch immer ein Wackelkandidat”.

Ebenfalls bemerkenswert: Auch der „Super-Samstag“ am 3. Adventssamstag schafft es unter den Top 5 nur auf den zweiten Platz.

[Text/Bild: parfuemerienachrichten]