Atelier PMP launcht neues Duftkonzept Empa & Topia

Atelier PMP launcht neues Duftkonzept Empa & Topia. Alles kann passieren, wenn wir uns kombinieren! Mit diesem Versprechen lanciert Atelier PMP die neue Parfümlinie COMBINISM. – und stellt damit konventionelle Vorstellungen von Duft einmal mehr infrage. Atelier PMP ruft mit der Linie COMBINISM. dazu auf, sich zu verbünden und wagt sich damit an ein Novum: Zwei eigenständige Düfte mischen sich zu einem neuen. Den Auftakt macht EmpaTopia.

Revolution und Weltneuheit: Gleich zwei Parfüms auf einer Haut – kann das funktionieren?

Bei Empa und Topia verbünden sich nun zwei schöne Gegensätze: Empa ist der empathische, weiche, sanfte Duft: Rosenholz, Orangenblüten und Kardamom sorgen für eine zarte Frische. Topia ist mit Blutorange, Rhabarber und Salbei ein struppiger, grüner, utopischer Duft. Jeder Duft beeindruckt schon für sich, zusammen sind sie eine Revolution der Sinne.

„Es kann so viel Grandioses passieren, wenn man Gutes mischt: Wenn sich die Gerechten mit den Mutigen treffen, die Mitfühlenden mit den Utopisten oder die Visionäre mit den Machern“, beschreibt Daniel Plettenberg die Idee, die das Hamburger Label mit COMBINISM. auch auf Düfte überträgt.

Atelier PMP launcht neues Duftkonzept Empa & Topia – neue Denkweise…

Empa und Topia ist daher der Aufruf zu einer neuen Denkweise – und der Beweis, dass sie funktioniert: Die (Er-)Lösung liegt in der Kollaboration der guten Dinge. Aus zwei guten Ideen wird eine bessere, oder wie hier, eine Sensation. Ob viel Empa und wenig Topia aufgetragen wird oder vice versa.

Empa

Kopf: Rosenholz | Kardamom | Orange | Zypresse | Tagetes
Herz: Zimt | Ylang-Ylang | Kaschmirholz | Orangenblüte | Karottensamen |
Türkische Rose
Basis: Sandelholz | Patschuli | Moschus | Ambranoten | Zedernholz

Topia

Kopf: Blutorange | Ingwer | Salbei | Veilchen | Zedernblätter |
Rhabarber | Cedrat | Bergamotte
Herz: Mate | Himbeere | Blond Tobacco | Petitgrain | Weihrauch | Zimt
Basis: Eichenholz | Salbei | Moschus | Zedernholz | Vetiver

Atelier PMP hat schon mit Dreckig Bleiben, Concrete Flower und Anti Anti klassische Duft- und Denkmuster unterbrochen. Verantwortlich für diese neue olfaktorische Attacke auf das Gewöhnliche sind die Macher von Atelier PMP, Stefanie Mayr und Daniel Plettenberg, und die  Parfümeure Mark Buxton und David Chieze.

Einschub von uns: Zugegeben ganz neu ist das Konzept eines Doppelduftes nicht. Auch andere Parfumeure wie z.B. Marc vom Ende hatten in der Vergangenheit ähnliche Duftkonzepte vorgestellt. Trotzdem ein spannendes Gesamtpaket.

Exklusiv vertrieben wird die neue Duftreihe von will be a brand, der Markenplattform für Parfümkunst deutscher und internationaler Parfümkünstler. Beautyprofis finden die Kontaktdaten wie immer in unserem Lieferantenindex…

[Text:parfuemerienachrichten/Bild: PMP]

 


Bloggerevent zum Thema Duft ergänzt Ausstellungskonzept der Parfümerietagung 2018