Skin Match Technology entwickelt Analyse-Tool für Kundenbedürfnisse

Founder / CEO of Skin Match Technology Switzerland AG Estella Benz mit L'Oréal CEO Jean Paul Agon, Station F Founder Xavier Niel und dem L'Oréal Open Innovation Team.

Skin Match Technology entwickelt Analyse-Tool für Kundenbedürfnisse. Das Schweizer Startup Skin Match Technology Switzerland AG ist seit Januar 2019 eines der ausgewählten Startups im Beauty Tech Atelier von L’Oréal in Station F, Paris. Mit “Beauty Insight” bietet das Unternehmen ab August 2019 ein neues digitales Analyse-Tool für Kundenbedürfnisse.

Skin Match Technology entwickelt Analyse-Tool für Kundenbedürfnisse

Durch die enge Zusammenarbeit mit L’Oréal Paris (Open Innovation Program), entwickelt das Startup über die nächsten sechs Monate “Beauty Insight”. Ein Analyse-Tool für Kundenbedürfnisse, Typlogien, Einkaufsverhalten und Farb- sowie Verpackungstrends.

Beauty-Marken erhalten über “Beauty Insight” anonymisierte Kundendaten die ihnen fokussierte Marketingstrategien ermöglichen und für die Weiterentwicklung von Produktsortimenten potentielle Nischen und Segmente eruieren.

Kunden- , Produkt- und Inhaltsstoffdaten für digitale Transparenz im Beautymarkt

“Skin Match Technology verbindet Kunden- , Produkt- und Inhaltsstoffdaten um digital für Transparenz im Beautymarkt zu sorgen. Konsumenten können dank unserer Technologie online schnell, ehrlich und direkt am POS sämtliche Produktinformationen auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten erhalten. Dies ermöglicht uns die Bedürfnisse von echten Kunden und deren Einkaufsverhalten sowie Bedürfnisse zu messen. Diese wiederum können wir anonymisiert für Entwickler, Marktforschung, Marketing und Strategen so zu Verfügung stellen, dass Ihre Entscheide auf echten Daten basieren.” erklärt Estella Benz, CEO von Skin Match Technology.

Kunden aus der gesamten Beauty-Branche

Firmen wie Coty, Louis Widmer SA, Jelomli AG, Valmont CVL Cosmetics sowie seit 2018 auch Douglas Europe sind bereits Kunden des Jungunternehmens. Die Datenbank umfasst bis zum heutigen Zeitpunkt 10’000 Produkte und über 155 Marken aus dem Gesichts-, Haarpflege und Makeup Segment.

Tool wird ab August 2019 zur Verfügung stehen

Das in Zürich gegründete und in Winterthur ansässige Startup ist seit 2017 auf dem Markt und hat seit 2018 das Label “Swiss Made Software”. Beauty Insight wird ab August 2019 für alle Beauty- und Retail-Kunden von Skin Match Technology erhältlich sein.

[Text:parfuemerienachrichten/Bild: Skin Match Technology]